Denn wenn et Trömmelche jeht …



Schon vor ganz langer Zeit, als ich bei der Bundeswehr war, und viele der Kameraden für den Karneval Sonderurlaub bekamen wurde mir der Stellenwert dieses Ereignisses bewusst. Egal ob Weihnachten, Silvester oder Ostern, egal ob gläubiger Christ, alles dieses konnte nicht mithalten mit dem Karneval. Weihnachten war normaler Dienst, aber für Karneval bekamen die Rheinländer frei.

Später dann, bei vielen Photokinen, lernte ich diesen Menschenschlag näher kennen.

Und so habe ich dann auch irgendwann verstanden, was Sprüche wie „Jede Jeck is anders“, oder „Et es wie et es“, „Et kütt wie et kütt“ und“Et hätt noch emmer joot jejange“ bedeuten.


Um so mehr Verständnis habe ich jetzt dafür, dass viele Rheinländer im Moment eine schwere Zeit durchmachen.

Vor rund zwei Jahren hatte ich das Vergnügen, mit einigen netten Leuten, gemeinsam die Ricoh GR III, am Rosenmontag kennen zu lernen. Es war sehr kalt, sehr nass und sehr beeindruckend. Die Bilder zeige ich hier …


Ich war so beeindruckt, dass ich total das Fotografieren vergessen habe. Also freue ich mich, wenn es denn wieder für alle heisst: Denn wenn et Trömmelche jeht …

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wolfgang Baus
Lichtbildnerei und Textwerkstatt

Impressum / Datenschutzerklärung

© 2021 Wolfgang Baus 

  • Facebook
  • Instagram
  • Noch nicht viel zu sehen - aber es w